Home

Willkommen auf der Website des Fight Gyms Aarau, der Schule für Kampfsport im Raum Aarau. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Seite informativ erscheint. Zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen, falls Sie Fragen haben.



Philosophie des FGA

Im Gegensatz zu anderen Kampfsportarten oder Kampkünsten steht im FGA das sportliche Training sowie der sportliche Wettkampf im Vordergrund. Gürtelprüfungen, Meistertitel und andere Obrigkeiten spielen im FGA keine Rolle. Wir lieben es zu trainieren, zu schwitzen und uns im Zweikampf zu messen.
Auf der einen Seite soll das FGA als Schmiede junger Talente im Thaiboxen, Grappling sowie im MMA dienen. Die gezielte Förderung von Talenten und das Bestehen an Wettkämpfen liegt uns sehr am Herzen. Kämpfer des FGA´ s konnten bisher im Muay Thai sowie im Grappling an internationalen Turnieren mithalten. Daher geniesst das FGA einen hervorragenden Ruf was schlussendlich dazu führt, dass Trainierende aus der ganzen Schweiz sowie dem nahen Ausland unser Gym besuchen und sich unserer Kampfmannschaft anschliessen.
Auf der anderen Seite will nicht jedermann ein Wettkämpfer sein und trotzdem von unserem Training profitieren. Der Breitensport und somit die Verbreitung unserer geschätzten Kampfsportarten liegt uns somit zusätzlich am Herzen. Daher bieten wir spezielle Kurse an, die von Schüler jeden Alters und Geschlechts besucht werden können. Um beide Lager gleich zu fördern werden Wettkämpfer und Breitensportler teilweise getrennt trainiert.
Kampfsport stellt in der Schweiz eine Randsportart dar. Mit Muay Thai, Grappling und MMA sind wir zudem eine Randgruppe in der bereits bestehenden Randgruppe von Kampfsportler. Vollkontaktsportler werden daher oftmals von den Medien, von der breiten Öffentlichkeit und auch von traditionellen Kampfsportlern als Schläger hingestellt. Daher ist es unsere Pflicht, mit bestem Vorbild, im Training sowie in der Öffentlichkeit zu agieren. Neueintretende Schüler werden deshalb auf ihren Leumund überprüft. Bei Fehlverhalten im Training oder in der Freizeit wird jeder Schüler ohne Diskussion aus dem FGA entlassen.


Geschichte des FGA

Das Gym besteht seit 1991. Es wurde von Daniel Urech nach einem mehrjährigen Trainingsaufenthalt in Thailand gegründet. Zu Beginn wurde ausschliesslich Thaiboxen (Muaythai) trainiert. Bis Ende 2002 hatte das Gym somit auch den thailändischen Namen "Singhto Gym".
Nach den Standorten Däniken (SO) und Buchs (AG) hat sich das Gym 2002 an optimaler Lage an der Weihermattstrasse 86 in Aarau niedergelassen. Neben einem komplett ausgerüsteten Trainingsraum hat das Gym auch Dusche/WC, eine Bistro-Ecke sowie genügend Parkplätze vorzuweisen.
Einen starken Einfluss auf das Gym hatte 2001 der Gastbesuch des brasilianischen Trainers und Topkämpfers Marcio "Cromado" Barbosa. Durch diesen Kontakt wurde das Gym vom Grappling- (Bodenkampf) und Freefight-Fieber erfasst. Marius Maissen, der als ehemaliger Judoka bereits Erfahrungen in Kanada mit Brasilianischem Jiu Jitsu (BJJ) gesammelt hatte baute fortan eine Grappling Gruppe im FGA auf. Mit dieser Neuausrichtung sowie dem Umzug nach Aarau wurde das Gym in Fight Gym Aarau umbenannt.
Seither hat sich das FGA im Muay Thai, dem Grappling sowie dem MMA ständig weitergebildet. Das FGA lädt regelmässig Top Athleten ein, die uns auf den neusten Stand der Technik und der Trainingsmethoden bringen.
Ab dem Jahr 2009 steht eine neue Ära des FGA an. Daniel Urech zieht sich von seiner Aktiven Tätigkeit als Gymleiter zurück und übergibt diese Aufgabe den langjährigen Schüler und Trainer Marius Maissen und Michael Taylor .


Random Pic